Worte des Dharmalehrers

Verbeugungen

vor jeder meditation( auch privat) als auch vor jeder unterweisung und bei jedem betreten des tempels verbeugt man sich 3 mal vor dem buddha. diese verbeugung bedeutet das wir unsere verehrung zum ausdruck bringen,gegenüber etwas, das mehr verehrung verdient als wir selbst-dem buddha.
sich verneingen ist eine sehr ernste praxis.nur wenn wir dem buddha , der lehre und der versammlung der höheren praktizierenden verehrung und respekt erweisen, können ihr wissen und ihr segen in uns aufgehen. es ist als wenn man milch von einem gefäß ins andere schütten würde. das gefäß das die milch enthält muß immer höher stehen als das leere glas. ebenso sind wir wie das leere glas in das die buddhas und lehrer die milch der weisheit fließen lassen- deshalb müssen wir uns verbeugen .
in asien ist verbeugung eine geste des respekts- d.h. sich nicht verbeugen ist ungehörig, respektslos und eine beleidigung. dies sollten wir immer bedenken. deshalb ist es wichtig sich immer vor dem buddha zu verbeugen. ein buddhistischer meister sagte einmal:die ehrlichsten verbeugungen sind die , die wir in unserem stillen kämmerlein machen- weil sie niemand sieht und weil diese wirklich aus tiefem verständnis gemacht werden.dies bedeutet aber nicht, das wir die verbeugungen in der öffentlichkeit oder in der gruppe unterlassen sollen.
verbeugungen sind ein direktes gegenmittel gegen stolz und egozentrische gedanken. wir können uns nicht verbeugen wenn wir stolz und egozentriert sind- ebenfalls können wir keine einblicke in den dharma erhalten wenn wir stolz und egozentriert sind. verbeugungen sind das gegenmittel gegen stolz. umso mehr stolz und egozentiertheit wir haben umso mehr verbeugungen sollten wir machen.wenn wir andere sehen , die sich nicht verbeugen wollen, wissen wir, das ihr geist von der verblendung des stolzes komplett überwältigt ist.für eine solche person sollten wir tiefes mitgefühl entwickeln!!!
das entscheidende bei verbeugungen ist die bemühung den stolz überwinden zu wollen.
zum anderen sind verbeugungen eine methode um negatives karma zu reinigen. hier ist es wichtig die
4 kräfte zu praktizieren: die kraft des bedauerns, die kraft des vertrauens , die kraft des gegenmittels und die kraft des versprechens.
die großen meister der vergangebheit hatten sogar schwielen an ihrer stirn vom vielen verbeugen, und in tsongkhapas höhle wurde sogar der steinboden ganz blank- man sagte er hat 1 million verbeugungen dort gemacht!!!!

wenn ihr regelmäßig und mit großer achtsamkeit die verbeugungen macht,werdet ihr feststellen das ihr schnell außerordentliche fortschritte macht.es geht nicht schlagartig- aber es ist wie beim erlernen einer neuen sprache -durch ständiges wiederholen werdet ihr sie meistern.

außerdem wird gesagt, das verbeugungen die ursache dafür sind die 3 körper eines buddhas zu entwickeln.
den dharmakaya, den sambogakaya und den nirmanakaya. dieses sind die drei körper der erleuchtung.
seid also nicht nachlässig- macht eure verbeugungen . vielleicht seid ihr irgendwann zu alt oder zu krank um verbeugungen zu machen- also macht sie jetzt solange ihr noch könnt.

wenn selbst der buddha ,tsongkhapa oder der dalai lama täglich verbeugungen gemacht haben und noch machen- was gibt es dann noch über uns zu sagen ???

viel liebe
euer dharmacharya rodrigo

Eine kleine Geschichte zur Wiedergeburt

ein ungeborenes zwillingspaar unterhält sich im mutterleib.
"sag mal, glaubst du eigentlich an ein leben nach der geburt?"
"ja, auf jeden fall und du?"
"ich glaube nicht daran, ich denke das ist blödsinn- wie sollte denn so ein leben deiner meinung nach aussehen?"
"vielleicht werden wir auf unseren eigenen beinen stehen, durch die gegened gehen und mit dem mund essen"
"mit dem mund essen? so einen unsinn habe ich ja noch nie gehört! wir haben doch die nabelschnur durch die wir essen- und außerdem ist die nabelschnur einfach zu kurz um in der gegend herum zu laufen.
"doch, ich glaube ganz sicher an ein leben nach der geburt!"
"du spinnst doch! außerdem ist auch noch niemand zurückgekommen um von dort zu erzählen- deswegen glaube ich, das das leben mit der geburt zu ende ist"

ich hoffe euch hat die geschichte genau so viel spaß gemacht wie mir.
alles liebe
euer Dharmacharya Rodrigo

Nochmal über Vegetarismus

ich möchte nochmal etwas über vegetarismus sagen. es ist nicht falsch vegetarier zu sein- es ist gut.
aber der buddha hat im pali kanon immer wieder gesagt, das fleisch essen kein negatives karma schafft. warum nicht? weil der geist des tieres seit tagen nicht mehr im fleisch wohnt.
wir essen nur form- sprich :erdelement, wasserelement, usw.

derjenige der schlachtet sammelt negatives karma an- das ist klar.
ich bin schon seit 17 jahren buddhist und immer wieder kommen die gleichen fragen auf.
meist natürlich von vegetariern.
ich schaue dann als erstes immer nach unten auf die schuhe. dann denke ich: weiß dieser vegetarier nicht, das seine schuhe aus leder sind?
dann auf das handgelenk wo eine uhr mit lederband ist oder manchmal weiterer lederschmuck !!
dann kommen wir schnell auf das gespräch, das ja der schlächter nur tiere tötet, weil ich fleisch esse.
nun ja, prozentual werden beim salat und gurken und tomatenanbau mehr tiere getötet. denn diese lebensmittel werden mit insektengift behandelt.
ich esse natürlich auch salate und weiß das. nun könnte man sagen: wenn ich kein salat essen würde, würde der bauer die insekten nicht töten? das ist genau das gleiche ;O)

ich verstehe mnchmal die militante art der vegetarier nicht- insbesondere wenn sie noch selbst lederschuhe tragen und dinge essen wie tomaten, wo tausende tiere für sterben müssen.
ich habe eine freund- eine westler der buddhistischer mönch ist- der trug selbst im tiefsten winter bei schnee, stoffschuhe(konsequent-oder?)

aber irgendwas müssen wir doch essen-oder???

ich denke wir sollten immer zuerst auf uns selbst schauen( oder auf unsere schuhe) bevor wir wieder andere beschuldigen.
vegetarier zu sein ist toll! ! !
aber wichtiger als das was in den mund hineinkommt ist das , was aus unserem mund herauskommt - nämlich unsere worte.
deshalb sollten wir mit bedacht reden , nachdem wir gut geprüft haben!!!

ein video über buddhismus und vegetarismus ist auf unserer facebookseite.

alles liebe
euer dharmacharya rodrigo

Informationen zur Zufluchtnahme

durch die zufluchtnahme wird man sozusagen offiziell zum buddhisten.
die zufluchtnahme zum buddha, seiner lehre( dharma) und der höheren gemeinschaft(sangha), hat tiefe bedeutung. eine zuflucht ist ein schutzraum, ein sicherer ort und davon gibt es auf dieser welt nur wenige.
eingentlich ist es sogar unmöglich im weltlichen leben irgendwo ein vollkommenes sicheres refugium zu finden.
äußere, materielle zufluchtsorte brennen nieder, fallen der verwüstung anheim, verschwinden vom erdboden.
bei buddha , dharma und sangha hingegen handelt es sich nicht um eine äußere zuflucht, sondern um eine spirituelle zuflucht ,die uns das gefühl gibt einen sicheren hafen gefunden zu haben, in dem sich der sturm gelegt hat. auf dem offenen ozean erschweren sturm, windböen und wellen das segeln. erst wenn das schiff den sicheren hafen erreicht, wird das wasser ruhig. der hafen ist die zuflucht- hier können wir den anker werfen. das ist auch mit der zuflucht im buddhismus gemeint.

zuflucht bedeutet, das wir endlich einen ort gefunden haben, an dem wir zur ruhe kommen können und zwar in einer lehre, die uns nicht im geringsten darüber zweifeln lässt, dass das leiden von denen die menschheit befallen ist ein ende hat. der große lehrer buddha, hat die lehre dargelegt und an seine gemeinde weitergegeben.
nur wer glauben fasst und der wirkkraft der lehre vertraut, begreift auch die zufluchtnahme und zwar sogar dann, wenn er die befreiung vom leiden noch nicht an sich selbst erfahren konnte. wer diese verheißung nicht unmittelbar erschauen kann, ihre möglichkeit noch nicht erkannt hat, weiß eigentlich nicht was er tut wenn er zuflucht nimmt.

buddham saranam gacchami. ich nehme zuflucht zum buddha
dhammam saranam gacchami. ich nehme zuflucht zur lehre
sangham saranam gacchami . ich nehme zuflucht zur gemeinschaft.

bei der zufluchtnahme wiederholen wir dies drei mal und wir sollten verstehen was wir sagen- ansonsten sprechen wir einfach nur die worte in fremder sprache nach- wie ein papagei der auch nicht was was und warum er etwas nachplappert.

fühlen wir das die zufluchtnahme für uns realität wird, dann öffnet sich unser herz in hingabe, dankbarkeit und hochachtung für buddha , dharma ,sangha und unseren lehrer. wir sind dankbar dafür, das das leid wirklich beendet werden kann.
die zufluchtnahme kann zum wichtigsten ereignis in unserem leben werden !!!

ab diesen tag, sind wir dann buddhist. aber damit ist es nicht getan. buddhist zu sein meint die lehre buddhas in den mittelpunkt unseres lebens zu stellen.
meditation, studium und auch die gemeinschaft sind von diesem moment an von höchster wichtigkeit.
ab diesen tag sind wir in die familie der buddhas eingetreten. aber wir müssen uns auch bemühen nicht wieder in unser weltliches verhalten zurückzufallen.
wir arbeiten wirklich an uns und versuchen durch die anweisungen des lehrers den buddhistischen pfad vollständing zu begehen.
so gehen wir von freude zu freude bis wir die erleuchtung erlangen und jede form von leid und verlust für immer hinter uns lassen.

die zufluchtnahme ist der erste schritt zu freiheit und glück. wenn ihr diesen weg gehen wollt, dann sprecht mich einfach an.
es lohnt sich!

alles liebe
euer
Dharmacharya Rodrigo

Aktuelles:
Wir suchen in Berlin einen Meditationsraum für unseren Verein. 

Bitte melden unter: 015161605063



Link

Videovorträge von Rodrigo Gonzalez Zimmerling: